Detail einer Weinrebe

Gehaltvolle Weine von kräftigen Reben, eingebettet zwischen Jurahügeln

Das NIRO Weingut und die Rebberge

Das Weingut

Was im Jahre 2007 mit eini­gen Tausend Quadratmeter Rebland begann, ist inzwi­schen ein wun­der­schö­ner Betrieb mit 3 Hektaren Rebland, Gebäuden, Wiesen und Hochstammbäumen, mit klei­nen und gros­sen Holzfässern, mit Steinlinsen, Schmetterlingen, Katzen und vie­lem mehr.

BesucherInnen las­sen sich bei einer Kellerführung in die Welt der Vinifizierung ein­füh­ren, die Gäste lie­ben die Besenbeiz und schät­zen die authen­ti­schen Produkte. In der Besenbeiz-​Küche legen wir gros­sen Wert auf sai­so­nale und regio­nale Produkte. Alle Gerichte wer­den von uns mit viel Liebe zubereitet.

 

Rebberge in Wil

Im son­ni­gen Mettauertal gele­gen, ein­ge­bet­tet zwi­schen Jurahügeln, liegt Wil. Der Rebberg ist gegen Süden aus­ge­rich­tet und bie­tet ideale Verhältnisse für den Rebbau. Die vie­len Sonnenstunden unter­stüt­zen das gesunde Wachstum der Reben. In Wil bewirt­schaf­ten wir 1,5 Hektaren Rebland und eine Wiese mit Hochstammbäumen. Angebaute Traubensorten: Blauburgunder, Cabernet Sauvignon, Cabernet Jura, Müller Thurgau, Sauvignon Blanc, Solaris, Räuschling und Elbling.

 

Rebberge in Elfingen

In Elfingen, dort wo alles begann, lie­gen unsere Terroirs im Rüeget. Auch gegen Süden aus­ge­rich­tet unter­stützt der ste­tige Wind eine gesunde Reifung der Trauben. Auf den 1,5 Hektaren wach­sen diverse Blauburgunderklone, Müller Thurgau und Sauvignon Blanc. In der soge­nann­ten Terrasse in Elfingen ste­hen 50jährige Rebstöcke wel­che es uns ermög­li­chen har­mo­ni­sche und gehalt­volle Rotweine zu keltern.

Hochstamm Bäume auf einer grossen Wiese

Schonende Herstellungsprozesse und Zeit im Weinkeller

Im Keller

Wir legen gros­sen Wert auf natür­li­che und authen­ti­sche Weine. Zum scho­nen­den Herstellungsprozess gehö­ren unter ande­rem die Förderung der Spontanvergärung, pum­pen so wenig wie mög­lich, fil­trie­ren nur wo nötig, umzie­hen und abfül­len der Weine mit der natür­li­chen Schwerkraft.

Wir las­sen bei­spiels­weise zu, dass ein Wein die alko­ho­li­sche Vergärung vor­zei­tig been­det und dadurch mit einer natür­li­chen Restsüsse auf die Flasche kommt. Braucht ein Wein noch mehr Zeit, bekommt er die und bleibt im Lager, wo er unter opti­ma­len Bedingungen wei­ter rei­fen darf.

Versuchen Sie diese tol­len Tropfen bei einer Verkostung und las­sen Sie sich überraschen!

Barriques

Was macht den biodynamischen Anbau so besonders? Und warum ist er so wichtig?

Wine & Dine mit unseren Weinen in Oberlunkhofen

Freitag, 31. Mai 2024

Ein sorgfältig zusammengestelltes 4 Gang-Menu im Gasthaus zum Bauernhof begleitet von erlesenen Weinen.

Dieser Anlass bietet Ihnen die Gelegenheit, das Zusammenspiel von feinen Speisen und unseren Weinen zu erkunden.

Genuss und Handwerk

Messe der Schweizer Kleinproduzenten

Samstag und Sonntag
2. und 3. September 2023
10 bis 18 Uhr

Du findest uns an beiden Tagen an der Messe im Kapuziner Kloster in Solothurn.

Mit ausgewählten Weinen aus unserem Sortiment.

Wir freuen uns sehr, auf deinen Besuch! Bisch debi?